Themenübergreifende Lerneinheiten (TLE) - discontinued

Die folgenden drei Kapitel zeigen Ihnen auf, was in bezug auf eine TLE-Prüfung alles von Ihnen beachtet werden muss und wie Sie die Vorbereitungen dazu effizient und gut durchführen können.

Beachten Sie bitte, dass aktuell eine Vorlaufzeit von mindestens acht Wochen für das Zuweisen eines Termines gilt.

1. TLE-Prüfungen bei Professor Stiller


Themenübergreifende Lerneinheiten (TLE) sind mündliche Prüfungen, welche von Studierenden auf Absprache mit dem prüfenden Professor hin inhaltlich und terminlich festgelegt werden. TLEs weisen typischerweise eine Dauer von ca. 25 Minuten auf.

Um das Prozedere zur Organisation einer TLE im Ablauf zu optimieren, sind die folgenden Schritte notwendig, um bei Prof. Dr. Burkhard Stiller eine TLE ablegen zu können.

Ablauf zur Anmeldung und Themenauswahl

  1. Sie holen sich das TLE-Anmeldeformular aus dem Lehrbereichssekretariat ab.
  2. Sie notieren Ihre möglichen Vorlesungen und Seminare, die Sie prüfen lassen möchten, in einer Liste.
  3. Sie überprüfen, ob drei davon in die unter Kapitel 2 (siehe unten) angegebenen Standardkombinationen hineinpassen. * Sollte dieses nicht der Fall sein, fahren Sie mit Schritt 7 fort.
  4. Sie tragen in der oberen Hälfte des TLE-Anmeldeformular alle persölichen Daten ein. Fügen Sie zu den Vorlesungsnamen in der Mitte des Formulares auch das Semester mit Jahreszahl in Klammern, also z.B.: (SS06), an, welches Sie geprüft wissen wollen.
  5. Sie geben das TLE-Anmeldeformular mit einem auf einem separaten Zettel notierten Prüfungszeitraum (nur mit der Angabe einer Kalenderwoche mit erster und einer mit zweiter Priorität) im Sekretariat Prof. Stillers bei Frau Berger ab. Dieses muss spätestens zwei Wochen vor dem Termin der Prüfung geschehen sein.
  6. Sie erhalten eine E-mail mit dem bestätigten Prüfungstermin. Weiter bei Schritt 8.
  7. Sie vereinbaren mit dem Sekretariat Prof. Stillers über Frau Marina Josipovic
    und ausschliesslich per E-mail einen 20-minütigen Sprechstundentermin. Dort wird dann über die Fächerkombination als auch den Prüfungstermin gesprochen.
  8. Sie erscheinen zum mitgeteilten Prüfungstermin im Büro BIN-2.E.03 und bringen sicher Ihre Legi oder einen anderen Ausweis mit Lichtbild mit.
  9. Viel Erfolg bei der Vorbereitung als auch der folgenden Prüfung!

2. Standardprüfungspläne

Die folgenden Pläne und Fächerkombinationen sind ohne Sprechstunde grundsätzlich bewilligt, wenn Sie je Kategorie (1 bis 3) exakt einen Eintrag für sich finden und keine doppelten Lehrveranstaltungen über alle Kategorien hinweg auswählen. Sie fahren dann mit Schritt 4 im obigen Ablauf fort.

In Klammern sind zur besseren Orientierung in der folgenden Liste von Kategorie 1, 2 und 3 diejenigen Semester (SS: Sommersemester, WS: Wintersemester) angebeben, in denen typischerweise die entsprechende Lehrveranstaltung angeboten wurde.

  1. Kommunikation und Verteilte Systeme (ehemals Verteilte Systeme und Kommunikation) (SS) (*)
  2. Eine der Vorlesungen:
    • Protokolle für Multimediakommunikation (WS)
    • Mobile Communication Systems (SS)
    • Peer-to-peer Systems and Applications (SS)
    • Sicherheit in der Informationstechnik (SS)
    • UNIX-Betriebssysteme und –Werkzeuge (WS)
  3. Eine der Vorlesungen:
    • Protokolle für Multimediakommunikation (WS)
    • Mobile Communication Systems (SS)
    • Peer-to-peer Systems and Applications (SS)
    • Sicherheit in der Informationstechnik (SS)
    • UNIX-Betriebssysteme und –Werkzeuge (WS)
    oder eines der Seminare (**):
    • Internet Economics
    • Mobile Systems
    • Communication Systems
    oder eines der Bücher, wobei die Sprache des Materials als Englisch (E) oder Deutsch (D) angegeben ist:
    • H.-G. Hegering et al.: Integrated Management of Networked Systems (E)
    • A. Tanenbaum: Distributed Systems (E oder D)
    • J. Sterbenz et al.: High-speed Networking (E)
    • W. Stallings: Network Security Essentials (E)
    • S. Fischer et al.: Open Internet Security (D)
    • B. Schneier: Applied Crytography
    • J. Schiller: Mobilkommunikation (D oder E) (***)
    • A. Tanenbaum: Modern Operating Systems (E oder D)
    • C. Perkins: Ad-hoc Networking (E)
    • K. Turowski et al.: Mobile Commerce – Grundlagen und Techniken (D)
    • L. McKnight et al.: Internet Economics (E)
    • G. Huston: ISP Survival Guide (E) (****)
Bemerkungen:

(*) Grundsätzlich nur noch ab der Vorlesung des SS05 möglich.

(**) Für alle Seminare bis einschließlich des HS07 müssen zwei Themen vorab genannt werden, die vertieft beherrscht werden müssen; für alle weiteren muß die Problemstellung und Lösungsidee bekannt sein. Für alle Seminare ab dem FS08 müssen alle Themen vertieft beherrscht werden.

(***) Ist nur möglich, wenn die gleichnamige Vorlesung NICHT in der zweiten Kategorie gewählt wurde.

(****) In manchen Konzeptbereichen leicht veraltet, aber spannend geschrieben.

3. Allgemeine Hinweise

Reglementspezifische Details des Lehrbereichs für Informatik zu den Themenübergreifende Lerneinheiten (TLE) sind unter diesem angegebenen Link zu finden. Als wichtiger Hinweis in diesem Zusammenhang gilt die folgende Information: Anmeldungen zu einer TLE sind verbindlich. Eine Absage kann nur unter Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses innerhalb von drei Tagen nach dem vereinbarten Termin (incl. dem Prüfungstag) zu einer Terminverschiebung führen. Anderweitig wird die TLE als "nicht bestanden" in die Studienakten übernommen.

Als Grundlage für alle Prüfungen gelten die Folienskripte, welche teilweise auf den nur universitätsintern abrufbaren Web-Seiten der CSG-Teaching-Section stehen, und die innerhalb dieser Vorlesung angegebene Standardliteratur, zu welcher sich die Details immer auf den ersten Folien der Vorlesung befinden.

Prüfungszeiten: Regelmässige Prüfungen können nur während der Vorlesungszeit garantiert werden. Ausserhalb dieser Zeiten sind Prüfungen möglich, aber nur mit deutlich grösserer Vorplanungszeit, und sie sind auf dem oben genannten Weg vereinbar.

Für die Vorbereitungszeit auf eine erfolgreiche Prüfung kann man sicher keine allgemeingültigen Aussagen treffen, da Lernzeiten vom einzelnen Studierenden abhängen. Aber als Richtzeiten, die aufgrund der gemachten Erfahrungen ermittelt wurden, lässt sich sicher sagen, dass für drei innert eines Jahres gehörte Vorlesungen und eine direkt nachfolgende TLE-Prüfung ca. vier Wochen Vorbereitungszeit benötigt werden. Liegt eine Vorlesung länger als ein Jahr zurück oder wird ein neues Buch gewählt, so sind ca. vier bis sechs Wochen Lernzeit notwendig. Bei diesen Zeiten wird angenommen, dass keine weiteren Tätigkeiten in dieser Vorbereitungszeit beim Studierenden anliegen.

Sollten Sie sich in irgendeiner Weise in bezug auf Ihre Planungen unsicher sein, so vereinbaren Sie mit dem Sekretariat Prof. Stillers über Frau Miriam Plichta
und ausschliesslich per E-mail einen 20-minütigen Sprechstundentermin. Dort wird dann über alles Notwendige gesprochen werden können.